Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Schönste Biergärten

Anmelden

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Locations in Aurich

(2 Stimmen)

Direkt am Rande der historischen Altstadt von Leer in zentraler aber doch ruhiger Lage liegt der das Hotel Piqueurhof, der seine Gäste mit exzellentem Komfort und herzlicher Gastlichkeit begrüßt. Weiterlesen »

(2 Stimmen)

Die Lambertikirche wurde 1834/35 nach Plänen des Auricher Architekten und Baumeisters Conrad Bernhard Meyer im klassizistischen Stil errichtet. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Der Marstall ist ein langes, zweigeschossiges Gebäude, das dem Schloss schräg gegenüber liegt. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Die im Volksmund auch „Oma und Opa“ genannte Bronze-Skulptur des Moorbauernpaares zeigt einen Moorbauern, der seiner Frau seine leere Geldkatze zeigt. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Das Landschaftshaus der "Ostfriesischen Landschaft" ist imposant! Weiterlesen »

(2 Stimmen)

Das Pingelhus ist das ehemalige Hafenwärterhaus des Auricher Hafens. Es stand bis 1934 direkt am Hafen. Dann wurde nicht etwa das Haus versetzt, nein, dann wurde der Hafen zugeschüttet. Weiterlesen »

(2 Stimmen)

Seine heutige Gestalt im englischen Tudorstil bekam das Auricher Schloss unter König Georg V. von Hannover in den Jahren 1851 bis 1855. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Das historische Museum vermittelt einen Eindruck vom Alltag früherer Generationen in Aurich und auf der Geest, indem es die Stadtgeschichte Aurichs von der Steinzeit bis ins 20. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Der heutige Kunstpavillon wurde 1803 oder 1807 (je nach Quelle) von dem Auricher Architekten Conrad Bernhard Meyer als Gartenhaus („Teehäuschen“) für den aus der Auricher Juristenfamilie Conring Weiterlesen »

(1 Stimme)

Die Markthalle steht in Aurich mitten auf dem Marktplatz. Sie wurde 1990 – zusammen mit dem Sous-Turm – als lichtdurchflutetes Gebäude aus Stahl und Glas errichtet. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Die ewige Lampe ist angeblich die älteste Kneipe der Stadt Aurich. Es ist ein Traditionslokal und liegt in der Hafenstraße in dem wahrscheinlich ältesten Gebäudekomplex Aurichs. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Das Einkaufs- und Freizeitzentrum Carolinenhof bietet in Aurich mit seinen 40 Geschäften breites Angebot rund um Mode und Schmuck, Kochen und Küche, Lebensmittel, Gesundheit und Wellness. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Aurich hat den größten Marktplatz Ostfrieslands. Bis 1989 wurde er allerdings hautsächlich als Parkplatz genutzt. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Der Sous-Turm ist ein ca 25 Meter hohes, futuristisch anmutendes Kunstwerk aus mit Plexiglas verkleidetem Stahlrohr. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Der Hafen von Aurich ist ein Paradies für Kinder und Freizeitkapitäne. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Der Kunstverein Aurich zeigt in seinen Räumen im Kunstpavillon und dem diesen umgebenden Skulpturenpark am Ellernfeld wechselnde Ausstellungen von jungen Talenten und regionalen sowie i Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Im Miraculum ist Anfassen erlaubt. Kinder erleben und experimentieren hier selbst, in einem Museum eigens für sie. Die Ausstellungen wollen zum Be-Greifen hinführen und Bildung vermitteln. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Die Sparkassen-Arena in Aurich bietet mit ihrem Fassungsvermögen von bis zu 3264 Personen Raum für viele kulturelle Events, Konzerte und Sportveranstaltungen sowie für Messen und Flohmärkte. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

In der Tourismus-Information des Verkehrsvereins Aurich im Bahnhofsgebäude am ZOB können Sie sich zur Ihrem Urlaub in Aurich beraten lassen, über Veranstaltungen informieren und auch Unterkünfte u Weiterlesen »