Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Schönste Biergärten

Anmelden

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Locations in Krummhörn

(4 Stimmen)

Schon weitem sticht der gelb-rot geringelt angemalte Pilsumer Leuchtturm ins Auge und macht gute Laute, auch wenn die Sonne grade mal nicht scheint. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Im dem über 600 Jahre alten Fischerhafen von Greetsiel ist die größte Kutterflotte Ostfrieslands beheimatet. Hauptsächlich Krabbenkutter laufen von hier zum Fang in die Nordsee aus. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Schon von weitem kann man sie sehen und sich an ihnen orientieren, um den Weg nach Greetsiel zu finden: Die beiden Windmühlen von Greetsiel, die üblicherweise als die Greetsieler Zwillingsmühlen be Weiterlesen »

(1 Stimme)

Die östliche der Greetsieler Zwillingsmühlen, die rote Mühle wird nach ihrem Eigentümer Schoof’s Mühle genannt. Weiterlesen »

(1 Stimme)

In der direkt am Hafen gelegenen Sielstraße ist das Touristische Zentrum von Greetsiel. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Das Binnenland von Greetsiel ist zum Hafen hin durch einen Deich geschützt. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Das Ostfriesische Landwirtschaftsmuseum befindet sich in den beiden historischen und für Ostfriesland typischen Gulfhöfen „Heikens“ und „Ohling“, die 1888/89 bzw. 1905 erbaut wurden. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Ungewöhnlich sieht er aus, der Campener Leuchtturm. Weiterlesen »

(1 Stimme)

Das unter Denkmalschutz stehende Schöpfwerk in Greetsiel wurde nach zweijähriger Bauzeit, am 9. September 1957 in Betrieb genommen. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

In der Gesundheitsoase können Sie so richtig entspannen: Luftsprudelliegen, Solarian, Massagerät Hydro-Jet, Infrarotwärmekabine, Damfbad und Ruhebereiche laden zur Erholung ein. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Im Nationalpark-Haus Greetsiel im Schatthaus, einem alten Gutshof, wird in einer Dauerausstellung der Lebensraum Wattenmeer gezeigt, wobei auch auf die regionalen Besonderheiten des Nationalparks Nied Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Die im 13. Jahrhundert erbaute Backsteinkirche hat einen freistehenden Glockenturm mit der wahrscheinlich ältesten Glocke Ostfrieslands aus dam Jahr 1295. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Die Kirche in Greetsiel wurde von dem ostfriesischen Häuptling Haro Edzardsna erbaut. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Das schnuckelige Mühlencafé im Packhaus (ehemaliger Kornspeicher) der Mühle Schoof ist reizend ausgestattet. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Das 1991 in Betrieb genommene Speerwerk Leysiel sperrt die 1985 künstlich angelegt Landzunge „Leyhörn“ gegen die Nordsee an. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Die Kreuzkirche aus dem 13. Jahrhundert ist dem heiligen Stephanus geweiht und eine der schönsten Kirchen des Landes. Sie ist Nachfolger einer Holzkirche aus dem 12. Jahrhundert. Weiterlesen »