Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Anmelden

Lageplan

Fotos

  • Hof des Schillerhauses
  • Gedenkafel im Hof
  • Das Schillerhaus in Oggersheim

Praktische Informationen

Adresse
Schillerstraße 6
67071 Ludwigshafen am Rhein
Deutschland

Koordinaten für´s Navigationssystem:

Breitengrad: 49.491490
Längengrad: 8.375420
Öffnungszeiten

Di 17-20, Mi-Fr 14-17, Sa, So 10-12 Uhr

Eintrittspreise

frei

Kontakt
Telefon: 
0621-5042572
Fax: 
0621-5042450 oder 5043782

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Surftipps

Schillerhaus

 (1 Stimme)

Am 13. Oktober im Jahre 1782 kamen ein Herr Dr. Schmidt und ein Herr Dr. Wolf in Oggersheim, heute zu Ludwigshafen gehörig, im Gasthaus "Zum Viehhof" an. Die Realnamen der beiden waren Friedrich Schiller und Andreas Streicher, ein Komponist.

Oggersheim war nicht weit weg von Mannheim, wohin die Flucht vor seinem württembergischen Landesherrn Carl Eugen ihn zuvor aus Stuttgart geführt hatte, nachdem der Herzog von Württemberg ihm Schreibverbot erteilt hatte. Mit Streicher teilte er sich das einzige Bett im Zimmer, verließ tagsüber nur selten das Haus und arbeitete hier an den ersten Entwürfen für 'Kabale und Liebe'. Außerdem bearbeitete er hier den 'Fiesko' für die Mannheimer Bühne. Nachdem dann aber die Verhandlungen mit dem Mannheimer Theater gescheitert waren, verließen die Freunde Oggersheim nach knapp sieben Wochen in Richtung Thüringen.

Zur damaligen Wirtsfamilie Schick hatte Schiller ein gutes Verhältnis, auch wenn ihn seine finanziellen Sorgen drückten und er bei den Schicks 'in der Kreide' stand: Denn seine Schulden wurden hier auf einer Schieferntafel vermerkt. Um die Rechnung begleichen zu können, war er gezwungen die Rechte für den 'Fiesco' zu einem Spottpreis zu verkaufen.

Das Gebäude wurde um das Jahr 1750 erbaut und nach Kriegszerstörungen im Jahr 1956 rekonstruiert. Heute ist in dem Haus im Untergeschoss eine Zweigstelle der Stadtbibliothek untergebracht. In der oberen Etage erinnert seit 1959 ein Museum an Leben und Werk des berühmten Dichters. Besonders interessant ist die vollständige Sammlung von Erstausgaben, die der Bibliothekar Karl Schenkel liebevoll zusammen getragen hat. Seine Büste steht im Garten des Hauses, bei schönen Wetter finden die Lesungen der Bücherei hier statt.

Die beiden Schiller-Häuser in Oggersheim und Mannheim sind durch die "Schillerroute" verbunden.

Durchschnittliche Bewertung:
(1 Stimme)
MoverOne

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Schillerhaus' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert (z.B. die Öffnungszeiten)?

Nützliche Hinweise zu Schillerhaus

Leider noch kein Nützlicher Hinweis vorhanden.