Hotels.com

Schellnavigation

Schönste Biergärten

Anmelden

Lageplan

Für das Anzeigen dieser Karte wird Javascript benötigt.

Fotos

  • Das Alte Rathaus in Ingolstadt
  • Der Kräutergarten der Alten Anatomie in Ingolstadt
  • Entspannter Einkaufsbummel bei Ingolstadt
  • Einkaufserlebnis in Ingolstadt Village
  • Einkaufen in Ingolstadt Village
  • Das Neue Schloß

Praktische Informationen

Zusätzliche Infos

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Ingolstadt

 (2 Stimmen)

Mit seinen über 120.000 Einwohnern ist Ingolstadt die zweitgrößte Stadt Oberbayerns. Die wunderschöne historische Altstadt ist weitgehend erhalten. Viele Läden und Einkehrmöglichkeiten machen den Besuch sehr angenehm. Das kulturelle Angebot ist sehr vielfältig.

Einen Besuch lohnt das Audi Forum!

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Kreuztor. Die Ingolstädter Herzöge residierten im Neuen Schloss, welches das Stadtbild prägt.

Die Stadt liegt an der schönen blauen Donau, an der es wunderschöne Wanderwege gibt.

Ingolstadt gilt zu Recht als eine der interessantesten Städte Bayerns. So soll der Legende nach der Kirchenrechtler Adam Weishaupt in einem der großzügigen Stadthäuser im Ingolstädter Stadtkern 1776 den Zirkel der Illuminaten gegründet haben.

Und die britische Romanautorin Mary Shelley soll durch Zeichnungen der Alten Anatomie Ingolstadts zu ihrem Bestseller „Frankenstein“ inspiriert worden sein. In den Räumen der Alten Anatomie ist auch das Deutsche Medizinhistorische Museum – es ist unbedingt einen Besuch wert. Es zeigt wechselnde Ausstellungen wie „Auf Leben und Tod – zur Geschichte der Entbindungskunst“, daneben historische medizinische Instrumente aus verschiedenen Jahrhunderten. Man wundert sich beim Anblick der Gerätschaften wie die Menschen früher Augenoperationen oder orthopädische Eingriffe heil überstehen konnten. Draußen im Garten des Museums vergisst man schnell, was man soeben mit leichtem Grusel gesehen hat, denn der sorgfältig angelegte botanische Garten, der eine Fülle von Heilpflanzen beherbergt, entspannt die Sinne mit seinem vielen Grün.

Doch Ingolstadt hat weit mehr zu bieten als Museen und Verschwörungen der Illuminaten – unübersehbar ist das Kreuztor aus dem Jahr 1385 mit seinem roten Turm und vier kleinen Ecktürmen. Von hier aus geht es in die Altstadt, auf direktem Wege in die Asamkirche „Maria de Victoria“ mit ihrem prächtigen Deckenfresko des berühmten bayerischen Barockkünstlers Cosmas Damian Asam. Wem so viel Pracht noch nicht reicht, der schaut sich den imposanten Flügelaltar des Münsters „Zur schönen unserer lieben Frau“ mit seinen üppigen Goldverzierungen und farbenprächtigen Kirchenbildern an.

Durchschnittliche Bewertung:
(2 Stimmen)
MoverOne

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Ingolstadt' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert?

Kommentare

Monika

Wandern

An der Donau bei Ingolstadt gibt es sehr schöne Wanderwege.
Monika

Nützliche Hinweise zu Ingolstadt

Top-Locations in Ingolstadt

(1 Stimme)

Shoppingprofis wissen, wie man sich kostenbewusst einkleiden kann, ohne auf seinen gehobenen Lebensstil verzichten zu müssen – und sie wissen auch, wo. Weiterlesen »

(0 Stimmen)

Eine urige Bierkneipe mit originellem Ambiente! Im hauseigenen Museum (für Gäste kostenlos) werden 100 Jahre bayerische Braukunst vorgestellt, das Handwerk des Brauers wird verständlich. Weiterlesen »