Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Schönste Biergärten

Anmelden

Lageplan

Fotos

  • Das Auricher Schloss

Praktische Informationen

Adresse
Schloßplatz
26603 Aurich
Deutschland

Koordinaten für´s Navigationssystem:

Breitengrad: 53.468186
Längengrad: 7.477739
Öffnungszeiten

Besichtigung nur von außen möglich.

Kontakt

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Schloss Aurich

 (2 Stimmen)

Seine heutige Gestalt im englischen Tudorstil bekam das Auricher Schloss unter König Georg V. von Hannover in den Jahren 1851 bis 1855.

Davor stand an dieser Stelle die Burg der Häuptlingsfamilie Cirksena aus dem Jahre 1447 (die sog. "Averborg"), die später als Residenz der Grafen und Fürsten von Ostfriesland genutzt wurde. Die ursprüngliche dreigeschossige Burg hatte vier Ecktürme und war von einem hohen Wall und drei Gräben umgeben. Im Laufe ihrer Geschichte erlebte sie viele Umbauten und wurde im Jahre 1568 bei einem nächtlichen Brand schwer beschädigt. Graf Edzard II., der seine Residenz gerade erst 1561 von Emden nach Aurich verlegt hatte ordnete den Wiederaufbau an, der im Renaissancestil erfolgte und bei dem bei dem zwei der vier Türme abgerissen wurden. Dieser Wiederaufbau dauerte 10 Jahre. Verbunden mit dem Ausbau Aurichs zur Residenzstadt wurde kurz darauf dann auch der Marstall errichtet.

Weitere Umbauten erfolgten 1731/32 unter dem vorletzten ostfriesischen Fürsten Georg Albrecht sowie 1811 unter französischer Herrschaft. Anschließend verfiel die Burg.

Schließlich war die Burg in einem so schlechten Zustand, dass man in den Jahren 1851 bis 1855 auf eine Renovierung verzichtete und sie stattdessen komplett abriss, um auf den alten Grundmauern das heutige Schloss zu errichten, in das von der alten Burg nur noch der der untere Teil des Südflügels mit Turm integriert werden konnte.

Heute beherbergt das Auricher Schloss neben dem Landgericht, das 1879 hier einzog, auch Sitz des Niedersächsischen Landesamts für Bezüge und Versorgung. Deshalb kann es nur von außen besichtigt werden.

Dem vierstöckigen Turm mit dem Portal zum Innenhof des Schlosses vorgelagert sind zwei symmetrisch angeordnete liegende Löwen auf mit Ornamenten verzierten Sockeln. Über dem Portal ist unter dem Wappen mit der Inschrift "GRV" die Jahreszahl 1852 zu sehen. Die Inschrift "GRV" weist auf den Auftraggeber des Neubaus, König Georg V. von Hannover (R = Rex, lat. König) hin.

Wer sich zu einer geführten Tour mit einem Auricher Stadtführer entschließt, kann die 144 Stufen des 30 Meter hohen Schlossturmes hinaufsteigen. Bei guter Sicht ist der Blick bis zu den Kränen des Emder Hafen möglich.

Durchschnittliche Bewertung:
(2 Stimmen)
MoverOne

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Schloss Aurich' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert (z.B. die Öffnungszeiten)?

Nützliche Hinweise zu Schloss Aurich

Leider noch kein Nützlicher Hinweis vorhanden.