Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Schönste Biergärten

Anmelden

Lageplan

Für das Anzeigen dieser Karte wird Javascript benötigt.

Fotos

  • Piqueurhof

Praktische Informationen

Adresse
Bahnhofstraße 1
26603 Aurich
Deutschland

Koordinaten für´s Navigationssystem:

Breitengrad: 53.469410
Längengrad: 7.476880
Kontakt
Telefon: 
04941-95520
Fax: 
04941-955268
E-Mail: 
info@piqueurhof.de

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Hotel Piqueurhof

 (2 Stimmen)

Direkt am Rande der historischen Altstadt von Leer in zentraler aber doch ruhiger Lage liegt der das Hotel Piqueurhof, der seine Gäste mit exzellentem Komfort und herzlicher Gastlichkeit begrüßt.

Hotel
Das Viersterne-Hotel bietet neben unzähligen Annehmlichkeiten eine großzügige Empfangshalle mit offenem Kamin sowie einen Wellnessbereich mit Panorama-Hallenbad und Sauna.

Restaurants
In den beiden stilvoll eingerichteten Restaurants „Landgraf“ und „Rondo“ werden frisch zubereitete regional-saisonale Speisen und andere Köstlichkeiten serviert. Im Angebot sind sowohl kleine, aber feine Menüs mit ausgesuchten Weinempfehlungen als auch Die Bestellung à la carte. Die Weinkarte hält Weine aus ganz Deutschland, aber auch aus anderen Ländern bereit.

Historischer Boden
Der Piqueurhof befindet sich auf historischem Boden. Denn Ausgrabungen, bei denen im Jahr 1986 Reste von Gräben, Mauerwerk, Steinpflasterungen und einer Brandschicht mit Eisengerätschaften und Schlacke gefunden wurden, haben ergeben, dass sehr wahrscheinlich an genau der Stelle, an der der Piqueurhof heute steht, um 1380 von der Familie tom Brok die erste Auricher Häuptlingsburg, die Nieburg, errichtet wurde. Diese Burg hatte wahrscheinlich die Gestalt eines durch Wall, Holzpalisaden und Graben gesicherten, dreigeschossigen Wohnturms aus Ziegelsteinen. Zumindest war das die Form, wie zu dieser Zeit die Burgen der ostfriesischen Häuptlingen üblicherweise aufgebaut waren.

Doch schon um 1430 wurde diese Burg von den Truppen des Freiheitsbundes der Sieben Ostfrieslande wieder zerstört, als dieser gegen den Nachfolger von tom Brock, den Häuptling Focko Ukenas Krieg führte. Damit ging die Herrschaft auf das Geschlecht der Cirksena über, deren Ulrich I im Jahr 1447 gegenüber der Nieburg eine neue Burg, die Averborg, baute, aus der dann später das Auricher Schloss entstand.

Durchschnittliche Bewertung:
(2 Stimmen)
smitty

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Hotel Piqueurhof' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert (z.B. die Öffnungszeiten)?

Nützliche Hinweise zu Hotel Piqueurhof

Leider noch kein Nützlicher Hinweis vorhanden.