TUIfly.com

Der Vinschger Radweg

Eine Herausforderung für passionierte Biker bildet der 86 Kilometer lange Vinschger Radweg, welcher von Reschen nach Meran führt. Hier macht es durchaus Spaß, sich einmal selbst daran zu versuchen. Denn hier finden Reisende, die besonderen Wert auf einen aktiven Urlaub legen, jede Menge Abwechslung. Insbesondere die Route von Reschen bis Glurns bereitet Vergnügen, wenn man spezielle ein Freund von Natur und historischen Stätten ist.

Historische Schönheit und malerische Natur pur

Beginnend am Startpunkt Reschen, passieren Biker den Reschenpass – und 1.507 Meter sind erstaunlich schnell überwunden, wenn es genug zu sehen gibt, für dass es sich lohnt in die Pedalen zu treten. Bereits nach 3 km ist das ehemalige Dörfchen Alt-Graun, von dem in der heutigen Zeit allerdings nur noch der aus dem Stausee ragende Kirchturm von Sankt Anna zu sehen ist. Von Graun geht es weiter in Richtung Burgeis, vorbei an St. Valentin, Dörfl und Ulten. Der Radweg verläuft an dieser Stelle entlang des Haidersees, so dass eine herrliche Aussicht auf den See und die Ortler-Gruppe motiviert und die Tour durch unvergessliche Bilder bereichert. Nehmen Sie Ihre Kamera mit: es lohnt sich.

Ein Zwischenstopp an der Etsch lohnt sich ebenfalls. Denn hier stürzt diese dramatisch vom Felsmassiv herab und kreuzt den See, um sich dann durch das Tal zu weiter zu schlängeln. Für eine längere Rast geeignet ist auch das architektonisch reizvolle Burgeis und wer noch genug Puste hat, der sollte sich an den Aufstieg zum Benediktinerkloster Marienberg wagen, welches oberhalb des Tals gelegen ist und historisch einiges zu bieten hat.

optimaclicks