Ltur Nix wie weg

LadyKarla's Tags

Aktivste Reise-Blogger

Surftipps

London präsentiert zum dritten Mal das größte Sportereignis der Welt

Für Europa ist dieses Jahr ein ganz besonderer Sportsommer. 2012 finden gleich zwei Mega-Sportevents statt. Eins davon haben wir bereits hinter uns gebracht, die Fußball Europameisterschaft in Ungarn und Polen. Nun steht bereits vom 27. Juli bis 12. August 2012 die Olympiade vor der Tür.

In London finden diesen Sommer die 30. Olympischen Sommerspiele statt. Mit den Olympischen Sommerspielen und dem 60. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. erwartet die Metropole einen riesigen Besucheransturm, der auch in den kommenden Jahren anhalten soll. Das kulturelle Rahmenprogramm der Stadt soll die Besucher auch außerhalb der Sportstätten gut unterhalten. Denn neben den bekannten Attraktionen der Stadt wie der Tower Bridge, dem Palace of Westminster, dem Buckingham Palace, dem Saint Paul’s Cathedral, des Westminster Abbey, dem Piccadilly Circus etc. ist nun auch der Gläserne Wolkenkratzer“ The Shard“ pünktlich zur Eröffnung der Olympischen Spiele fertiggestellt.

Sportlich werden 10.500 Athleten aus 205 Staaten bei der größten Sportveranstaltung der Welt an den Start gehen und Wettkämpfe in 302 Entscheidungen in 26 verschiedenen Sportarten austragen. Tatkräftig angefeuert werden sie dabei von Besuchern aus der ganzen Welt. Über 8 Mio. Tickets wurden an interessierte Zuschauer ausgegeben.

London wird diesen Sommer, nach 1908 und 1948, sogar zum dritten Mal Gastgeber der Sommer-Olympiade sein. Damit sind die Briten weltweit die Erfahrensten Ausrichter der Spiele. Für die Sicherheit sorgen, neben einem Kriegsschiff, Düsenjägern und Boden-Luft-Raketen, über 27.000 Sicherheitskräfte. Dem Londoner Mega-Event steht also nichts mehr im Wege.

Doch nicht nur die olympischen Sportarten haben Aufsehen verdient, auch so manche Randsportart kann sich durchaus blicken lassen und hat ihre Reize. Die folgende Infografik bildet die skurrilsten davon ab. Ihre Daseinsberechtigung verdienen sich diese Sportarten zum einen durch ihre Einzigartigkeit, als auch durch ihre regionale Verwurzelung. Wer sich also durch die Olympiade in London sportlich angefixt fühlt, dem würde ich eine Sportliche Weltreise empfehlen.

LadyKarla