Hotels.com

Aktivste Reise-Blogger

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Reiseblog-Einträge aus Juni 2010

Ein Tag in Groningen

Eigentlich sollte es regnen, was das Zeug hält. Für die gesamte Urlaubswoche in Ostfriesland hatte der Vertreter Herrn Kachelmanns gleich nach den Nachrichten siffiges Wetter verkündet. Aber das Wetter meinte es gut mit uns und so brachen wir bei herrlichem Sonnenschein auf zu unserem Ausflug nach Holland. Eine knappe Stunde sollte die Fahrt dauern. Vorbei an den Grenzanlagen, an denen überhaupt nicht mehr anzuhalten ist, merkten wir nur an dem Begrüßungsschild, dass wir nun in Holland waren. Weiterlesen »

Friedrichsfelder Spargelfest

Heute war das Friedrichsfelder Spargelfest angesagt. Dort gab es in angenehmer Atmosphäre auf dem Hof der Familie Maas im Grenzhofer Weg 81 leckeren Spargel direkt vom Erzeuger. Mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise und wer wollte, konnte auch noch Schinken oder Steak dazu bekommen.

Nachdem der Hunger gestillt war, sind wir von Stand zu Stand geschlendert, wo u.a. französische Spezialitäten, Nudeln und die praktischen Küchenhelfer von Tupperware angeboten wurden. Weiterlesen »

Immer wieder schön: Deidesheim

Beim derzeitigen herrlichen Sommer-Wetter muss man auch der Pfalz wieder mal einen Besuch abstatten. Aber wohin genau? Schnell war die Entscheidung für Deidesheim gefallen. Wie lange waren wir dort schon mehr? Na, dann aber los!

Nach einer halben Stunde war das Ziel erreicht. Allerdings war es dort auch nicht kühler als in Mannheim. Dafür schneite es aber: Im Botanischen Garten flogen irgendwelche Samen herum und erweckten tatsächlich den Eindruck von Schneefall. Also dann: doch lieber in das wenige Schritte entfernte Zentrum. Weiterlesen »

Cindy liebt mich nicht - mein Tag als Komparsin

"Hast Du Lust, zu einem Casting mitzugehen?" "Casting? Ich!?" Ich ging dann doch mit, an jenem heißen Augustnachmittag zum Casting im Mannheimer Hafen. Und im Oktober war es dann soweit. Weiterlesen »

Drais-Route in Mannheim: die Metropolregion Rhein-Neckar ist eine regelrechte Erfinderregion

Krise als Chance! Das Jahr 1816 ging in die Geschichte als das "Jahr ohne Sommer" ein. Im Jahr zuvor war es auf Indonesien zu einem gewaltigen Vulkanausbruch gekommen, große Aschemengen lagerten sich in der Atmospähre ab und beeinflussten das Wetter weltweit. So kam es auch in Europa zu großen Unwettern und zu Ernteausfällen. In Mannheim erreichte der Rhein teilweise die Breite eines Sees, so dass die Schiffe nicht mehr anlegen konnten. Weiterlesen »

Schillerstadt Marbach

Das Literarische Zentrum Rhein-Neckar e.V. Die Räuber'77 nennt sich nach Schillers erstem Stück, das bekannterweise in Mannheim uraufgeführt wurde. Anlass genug für einige Autoren und Autorinnen der Vereinigung, einen Ausflug in die nicht allzu weit entfernte Schillerstadt Marbach zu unternehmen. Bei anfänglichem Sonnenschein fuhren die Räuber'77 durch den bewölkten aber ansonsten lieblichen Kraichgau und fanden rasch die Schillerstadt.

MARBACH Weiterlesen »

Filmfestival auf der Parkinsel in Ludwigshafen Juni 2010

Ein Geheimtipp war das Festival des deutschen Films auf der Ludwigshafener Parkinsel bis zum letzten Jahr. Und im letzten Jahr war es dann erstmals so, dass ich für einige Filme keine Karten mehr bekam. Das war neu! Also habe ich mir dieses Jahr bereits im Vorverkauf die ersten Karten gesichert, für den Eröffnungsfilm habe ich es wieder nicht geschafft! So musste Kluftinger ohne mich über die Leinwand brummeln. Weiterlesen »

Festival des deutschen Films auf der Parkinsel 2010 - die Zweite

Am zweiten Abend des Filmfestivals auf der Parkinsel begrüßt uns der Festivalleiter persönlich, 970 Menschen passen in Zelt 1, erzählt er uns. Und er hat jemanden mitgebracht: Mireille Perrier, die in "Orly" mitspielt. Im Anschluss an den Film steht sie zum Filmgespräch bereit. Die Pressesprecherin übersetzt.

Der Film "Orly" ist teilweise in französischer Sprache, mit Untertiteln, das macht den Film sehr reizvoll. Menschen treffen auf dem Flughafen zufällig aufeinander, verbringen zusammen Zeit und trennen sich wieder. Es sind Momentaufnahmen dieser Begegnungen. Weiterlesen »

"Die Mondverschwörung" auf der Parkinsel in Ludwigshafen

Nah am Rhein, dessen Pegel im Moment sehr hoch ist und auf die Wiese schwappt, steht mein Festival-Liegestuhl an diesem Sonntag auf der Ludwigshafener Parkinsel. Nebendran Menschen auf einer Picknickdecke mit Häppchen und Sekt und noch mehr Leute auf den mit weißen Segeltuch bespannten Liegestühlen. Sonne, Geplapper, Gelächter, der Ton eines Films aus dem Filmzelt. Ein Schlepper zieht auf dem Rhein vorbei, die Sonne glitzert auf den aufgeworfenen Wellen. Weiterlesen »

Karlsruhe - Entstehung und ein angeblich vertauschter Prinz

Der Name scheint Programm zu sein - ruhig kommt es mir vor in Karlsruhe, gemütliche Beamtenstadt. Ganze Straßenzüge erzählen von der Vergangenheit, aneinandergereihte Stadtpalais' der Adeligen und Hofbeamten.

GESCHICHTE DER STADTENTSTEHUNG

Der Legende nach hatte es sich Markgraf Carl Wilhelm von Baden-Durlach im Hardtwald zu einem Nickerchen bequem gemacht. In diesem Traum erträumte der Markgraf eine fächerförmige Stadt (nach einer Anekdote hat er den verlorenen Fächer seiner Ehefrau im Wald gesucht). Diesen Traum verwirklichte der Markgraf und baute seine "Fächerstadt". Weiterlesen »

"Altlasten" beim Festival des deutschen Films auf der Parkinsel in Ludwigshafen

Ein Tatort steht heute auf meinem Programm. Es ist ein "Stuttgarter Tatort" mit dem gebürtigen Mannheimer Richy Müller und Felix Klare. "Altlasten" kenne ich zwar schon, aber in der Atmosphäre des über 800 Zuschauer fassenden Zeltes und auf der großen Leinwand ist er doch nochmal etwas ganz Besonderes.

Zu Beginn liegt ein alter Mann schon im Sarg, da entdeckt ein aufmerksamer Arzt Spuren eines nicht natürlichen Todes. Weiterlesen »

Museum Schillerhaus mit literarischem Leben erfüllt

Nicht ganz zwei Jahre lebte Friedrich Schiller in Mannheim, lange genug, um ihm in der Quadratestadt ein kleines, aber feines Museum einzurichten.

Die Literaten-Gruppe "Räuber'77 Literarisches Zentrum Rhein Neckar e.V." nennt sich nach Schillers erstem Theaterstück, das im Mannheimer Nationaltheater uraufgeführt wurde.

Was liegt da näher, als eine Kooperation zwischen beiden Einrichtungen? Weiterlesen »

Impressionen von der Ludwigshafener Parkinsel

Hui - nun bin ich vor lauter Filme gucken gar nicht zum bloggen gekommen. Inzwischen ist das Festival des deutschen Films auf der Parkinsel in Ludwigshafen zu Ende gegangen und die Preisträger stehen fest: Weiterlesen »

  • Bester Film: Orly
  • Originellste Darstellungsform: Shahada
  • Besondere Einzelleistung: Robert Gwisdek (Film: Renn, wenn Du kannst)
  • Publikumspreis: Renn, wenn Du kannst und Kinshasa Symphony