Lidl-Reisen_DE_Staedtereisen_468x60

Schellnavigation

Weihnachtsmärkte

Anmelden

Lageplan

Für das Anzeigen dieser Karte wird Javascript benötigt.

Fotos

  • Tabakfeld
  • Tabakpflanzen

Praktische Informationen

Adresse
Nibelungenstraße 35
64653 Lorsch
Deutschland

Koordinaten für´s Navigationssystem:

Breitengrad: 49.654220
Längengrad: 8.569380
Öffnungszeiten

Museumszentrum: Di - So und an Feiertagen: 10 - 17 h, Mo geschlossen

Eintrittspreise

Erw. 3 €, Stud. 2 €, Schüler 1 €, Familienkarte 6 €

Kontakt
Telefon: 
06251/103820
Fax: 
06251/587140
Verkehrsmittel
Bahn & Bus: 

ab Bahnhof Lorsch ca. zehnminütiger Fußweg

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Kloster Lorsch und Museumszentrum

 (0 Stimmen)

Von dem Benediktinerkloster, das bereits im 8. Jh. gegründet wurde, ist leider nur die Tor- oder Königshalle übrig geblieben. Doch dieses Kleinod karolingischer Architektur lohnt allemal einen Besuch. Es wurde zum Weltkulturdenkmal erklärt. Der Inhalt der Klosterbibliothek wurde leider "in alle Winde" zerstreut. Der Klostergarten ist täglich von 10 - 17 h begehbar, die Königshalle ist nur nach vorheriger Anmeldung für Gruppen ab zehn Personen zu besichtigen.
Gleich nebenan lockt das wirklich ganz tolle Museumszentrum, das in folgende Bereiche gegliedert ist: Abteilung für Volkskunde des Hessischen Landesmuseums Darmstadt, Tabakmuseum und Sammlungen der Stadt Lorsch.
Die Sammlungen sind didaktisch hervorragend aufbereitet, die Geschichte der Gegend wird spannend erklärt. Etwa die geologischen Ursprünge der Sanddünen, die fast von Darmstadt bis Schwetzingen reichen und die sich so hervorragend zum Spargelanbau eignen. Auch wird auf diesem sandigen Boden immer noch Tabak angebaut. Es wird gezeigt, wie von diesem Wirtschaftszweig - als der ungesunde Aspekt des Rauchens noch weitgehend unerforscht war - viele Menschen leben konnten. Es gibt in der Region immer noch Tabakgemeinden. Die Scheuern, in denen der Tabak zum Trocknen aufgehängt wurde und die ganzen Gemeinden ein typisches Erscheinungsbild bescheren, stehen zum Teil unter Denkmalschutz, etwa in Seckenheim. Der Seckenheimer Tabak, den die Bauern mit ihren Familien im Morgengrauen immer noch per Hand brechen, wird hauptsächlich zu "Roth Händle" verarbeitet.
Es werden phantastische erlebnispädagoische Veranstaltungen für Kinder - etwa "Schreiben wie im Kloster" - angeboten, auch der Kindergeburtstag kann hier gefeiert werden.

Durchschnittliche Bewertung:
(0 Stimmen)
MoverOne

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Kloster Lorsch und Museumszentrum' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert (z.B. die Öffnungszeiten)?

Nützliche Hinweise zu Kloster Lorsch und Museumszentrum

Leider noch kein Nützlicher Hinweis vorhanden.