Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Weihnachtsmärkte

Anmelden

Lageplan

Für das Anzeigen dieser Karte wird Javascript benötigt.

Fotos

  • Wohnen direkt am Neckar
  • Restaurantschiff Patria
  • Heidelberg im Neckartal
  • Heidelbergs Alte Brücke
  • Heidelberger Philosophenweg
  • Innenhof des Heidelberger Schlosses bei Nacht

Mörderischer Erfindergeist

Bahnbrechende Erfindungen wie z.B. Fahrrad und Auto sind das Thema der neuen Krimi-Anthologie rund um die Mör­derische Erfinder­region Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen.

Praktische Informationen

Zusätzliche Infos

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Heidelberg: Als Tourist die eigene Stadt erforschen

 (4 Stimmen)

Wer kennt das nicht: Man lebt in einer Stadt wie Heidelberg, die, wenn auch klein, jährlich von 3.5 Millionen Touristen aufgrund ihrer Attraktionen besucht wird, aber selbst kennt man seine eigene Stadt kaum. Wenn man ehrlich ist, kennt man nur die wichtigsten Gebäude von außen, die Orte und Straßen, die man regelmäßig frequentiert und natürlich die meisten Geschäfte in der City – ohne natürlich deren Hausnummern zu kennen! Man findet dieses und jenes Gebäude, weiß aber oft nicht, wie die Straße eigentlich heißt, in der es liegt – auch wenn man seit Jahren mehrmals in der Woche durch diese Straße marschiert. Dieses Problem wird einem erst gewahr, wenn ein Ortsfremder einen plötzlich nach jener Straße fragt und man ihm erklären muss, dass man das leider nicht wisse, diese Straße sich mit Sicherheit jedoch in einem ganz anderen Stadtteil befinde. Seinen eigenen Stadtteil kennt man doch wohl, oder? Wochen später schaut man dann aus purem Zufall auf das Straßenschild jener Straße und denkt verwundert, dass das ja genau die ist, nach der man kürzlich gefragt worden war und fragt sich, ob die schon immer hier war.

Als Tourist in Heidelberg, der Stadt, in der man lebt
Das Wetter am Wochenende ist schön, man möchte raus und hat plötzlich die Idee, dass es ja eigentlich ganz interessant wäre, einmal die Perspektive zu wechseln und die eigene Stadt mit den Augen eines Touristen zu sehen. Immerhin schwärmen Touristen aus aller Welt von Heidelberg und irgendetwas müssen die doch sehen, was man selbst nicht sieht. Allein das Schloss und die Alte Brücke können es doch nicht sein, oder? Spontan entscheidet man sich deshalb zu einer Stadtführung. Mittels Internet lässt sich herausfinden, wann und wo diese stattfindet. Zusammen mit ortsunkundigen Touristen marschiert man schließlich bei strahlendem Sonnenschein zu den historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt – für eine Sightseeing-Tour mit dem Bus ist Heidelberg erstens zu klein und zweitens liegen viele Sehenswürdigkeiten in der Fußgängerzone.

Spannendes über die eigene Stadt erfahren
Man erfährt so einiges über Heidelberg, was man bisher nicht wusste. Man weiß zwar, dass dieser und jener Philosoph, Schriftsteller oder Politiker irgendwann einmal in der Stadt gelebt hat, man kennt auch die ungefähren Daten, aber dass er eben in genau diesem Haus gewohnt hat, an dem man täglich vorbeigeht, wusste man nicht. Man erfährt spannendes über historische Persönlichkeiten der Stadt, wundert sich, was man alles nicht weiß und schämt sich insgeheim, dass man Städte in anderen Ländern besser kennt als seine Geburtsstadt. Eine Führung in die teilweise sehr historischen Stadtteile, die man teilweise nur vom Hörsensagen her kennt, eröffnet einem ein völlig neues Bild der Stadt.

Die Umgebung Heidelbergs erforschen: Wanderwege und Neckartal-Radweg
Nicht nur historische Gebäude, Schlösser und Burgen werden erkundet, sondern auch die Umgebung außerhalb der Stadt, die viel Grün, Wald sowie jede Menge Wanderwege zu bieten hat. Informationen über die verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten zu Fuß oder Rad erhält man bei der „Tourist Information“ direkt am Hauptbahnhof. Rad– und Wanderwege lassen sich allerdings auch im Internet herunterladen.
Die Stadtführung ist am Samstag dran, am Sonntag geht es raus in die Natur – zu Fuß zu einer Wanderung durch Wald und Flur (Philosophenweg, Heiligenberg, Königstuhl) oder mit dem Fahrrad auf dem Radweg in die nahe Umgebung. Der Neckartal-Radweg gehört beispielsweise zu den schönsten Flussradwegen in Deutschland. Bald stellt man fest, wie viel Neuland es nur wenige Kilometer außerhalb der eigenen Stadt noch zu entdecken gibt und plötzlich hat man eine Vorstellung davon, warum Touristen aus aller Welt von dieser Stadt und ihrer Umgebung so schwärmen.

Cornelia Lohs

Durchschnittliche Bewertung:
(4 Stimmen)
Cornelia_Lohs

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Heidelberg' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert?

Top-Locations in Heidelberg

(4 Stimmen)

Das Carl Bosch Museum am Schloß-Wolfsbrunnenweg 46 im Heidelberger Stadtteil Schlierbach, zwei Kilometer östlich der Heidelberger Altstadt, zeigt auf 300 Quadratmetern acht Stationen im Leben des Nobelpreisträgers für Chemie (1931), Vorstandsvorsitzenden der BASF und der IG Farben, Carl Bosch. Weiterlesen »

(4 Stimmen)

In einer alten Schnapsbrennerei in einem alten denkmalgeschützten Bauernhaus ist dieses wunderschöne Café untergebracht. Weiterlesen »

(3 Stimmen)

Nur noch eine Gedenkstätte erinnert an die ehemalige Jüdische Synagoge in der Großen Mantelgasse. 1714 erwarb die Jüdische Gemeinde hier ein Gebäude, das mehrmals umgebaut und renoviert wurde. Weiterlesen »

(3 Stimmen)

Eine schöne überschaubare Zooanlage mit viel Grün. Schattige Spazierwege und Bänke laden zum beschaulichen Verweilen ein. Weiterlesen »

(3 Stimmen)

Der Philosophenweg hoch über Heidelberg und dem Neckartal ist der berühmteste Spazier- und Wanderweg Deutschlands. Weiterlesen »

(3 Stimmen)

Heidelberg war lange Sitz der kurpfälzischen Fürsten und kulturelles Zentrum der Kurpfalz. Fast alle Kurfürsten zeichneten sich durch eine besondere Neigung zur Kunst, Literatur und Musik aus. Weiterlesen »

(2 Stimmen)

Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt Heidelberg: die Karl-Theodor-Brücke über den Neckar, besser bekannt unter den Namen Alte Brücke. Weiterlesen »

(2 Stimmen)

Heidelbergs ältestes Kaffeehaus steht in der Haspelgasse, in unmittelbarer Nähe zur Heiliggeistkirche. Schöne, angenehme Atmosphäre, absolut leckere Kuchen und Torten.

(2 Stimmen)

In einem mit dicken Türen geschützten Raum der Universität Heidelberg liegt hinter dickem Panzerglas eines der wohl wertvollsten Bücher der Welt: die Manessische Liederhandschrift, auch Codex Mane Weiterlesen »

(2 Stimmen)

Im Geburtshaus des berühmten Sozialdemokraten ist die Friedrich Ebert-Gedenkstätte untergebracht. Weiterlesen »