Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Weihnachtsmärkte

Anmelden

Lageplan

Für das Anzeigen dieser Karte wird Javascript benötigt.

Fotos

  • Hochbunker
  • Bunkermuseum

Praktische Informationen

Adresse
Holzsägerstraße 6
26721 Emden
Deutschland

Koordinaten für´s Navigationssystem:

Breitengrad: 53.366090
Längengrad: 7.203720
Öffnungszeiten

Di - Fr: 10 bis 13 und 15 bis 17 Uhr
Sa und So: 10 bis 13 Uhr

In der Winterpause (zwischen November und Mai) Besichtigung nur auf Anfrage.

Eintrittspreise

Erwachsene: 2,00 Euro
Jugendliche: 1,00 Euro

Kontakt
Telefon: 
04921-32225

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Bunkermuseum Emden

 (1 Stimme)

Das Bunkermuseum in Emden informiert über die Funktionsweise eines Hochbunkers im zweiten Weltkrieg und dokumentiert anhand vieler Ausstellungsstücke wie das Leben im Bunker ablief. Zu sehen sind die Gasschleuse im Eingangsbereich, der Raum des Bunkerwarts, ein „normales“ Bunkerzimmer, die Bunkerküche sowie das Arzt- und Krankenzimmer.

Darüber hinaus stellt das Bunkermuseum in seiner Ausstellung, die 26 Räume auf alle sechs Etagen umfasst, auch den geschichtlichen Kontext dar. Die Ausstellung beginnt mit dem Ende der Weimarer Republik und reicht bis zum politischen Neubeginn und Wiederaufbau Emdens. Ausführlich werden Themen wie die Eisenbahn im Krieg, Luftschutzmaßnahmen, den Bunkerbau in Emden, das Leben im dritten Reich, die Zerstörung Emdens und die Kapitulation berichtet. Aber auch Themen wie Verfolgung, Terror, Emigration, Deportation, Zwangsarbeit, Fremdarbeiter, Widerstand, Vertreibung werden behandelt.

In der Ausstellung werden Gebrauchsgegenstände aus der Zeit von 1930 bis in die Nachkriegszeit gezeigt, die dem Museum von Emder Bürgern zur Verfügung gestellt wurden und die z.T. einen unschätzbarem persönlichen Wert haben, wie z.B. Briefe und Fotos, aus Trümmern geborgene Gegenstände oder auch das aus Fallschirmseide gefertigte Hochzeitskleid.

Der Bunker in Holzsägerstraße, in dem das Bunkermuseum untergebracht ist, ist einer von heute noch 31 existierenden Luftschutzbunkern in Emden. Er wurde am 14.4.1942 fertig gestellt und hat eine Länge von 14 m, ist 13,7 m breit, 18 m hoch und bot Schutz für mehr als 350 Menschen. Die Außenwandwände sind 1,10 m dick und die Decken haben eine Stärke von 1,40 m.

Durchschnittliche Bewertung:
(1 Stimme)
smitty

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Bunkermuseum Emden' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert (z.B. die Öffnungszeiten)?

Nützliche Hinweise zu Bunkermuseum Emden

Leider noch kein Nützlicher Hinweis vorhanden.