Ltur Nix wie weg

Schellnavigation

Weihnachtsmärkte

Anmelden

Lageplan

Für das Anzeigen dieser Karte wird Javascript benötigt.

Fotos

  • Ein Teil der Fußgängerzone in Ansbach
  • Das Markgrafen-Museum
  • Die Stadt Ansbach

Praktische Informationen

Zusätzliche Infos

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Ansbach

 (0 Stimmen)

Einladend wirkte Ansbach auf mich, freundlich empfängt es seine Besucher. Der Markgraf residierte hier einst, das "Markgrafenmuseum" erinnert an diese Epoche. Untergebracht ist es in einem ehemaligen Bürgerhaus am Kaspar-Hauser-Platz, es erstreckt sich über zwei Etagen.

Durch die großzügige Fußgängerzone bummelt es sich sehr angenehm, die schönen Fassaden der Häuser machen einen sehr gepflegten Eindruck.

Ein Faltblättchen der Stadt schlägt einen eineinhalb-stündigen Rundgang vor, es ist bei der Tourist-Info erhältlich. Beginnen soll man am Schlossplatz, bei der Markgräflichen Residenz, deren Prunkräume zu besichtigen sind. Der Markgraf-Carl-Brunnen trägt die Büste des Markgrafen Carl Wilhelm Friedrich. Der Beringershof hat einen sehr schönen Treppenturm. Die evangelisch-lutherische St. Gumbertus-Kirche prägt das Stadtbild. In der ehemaligen Hofkanzlei ist heute der Verwaltungsgerichtshof untergebracht. Gegenüber davon befindet sich das Haus, in dem Kaspar Hauser seine letzten Lebensmonate verbrachte und nach dem auf ihn verübten Attentat starb.

Am Rathaus zeigt eine Reihe von Wappen die Stationen der Ansbacher Geschichte.

Im Rahmen einer Stadtführung ist eine Besichtigung der Synagoge möglich, die in schönem Barock gehalten ist.

Täglich um 11 und um 17 Uhr ertönt am Herrieder Tor das Glockenspiel.

Groß und weitläufig ist der Hofgarten, in ihm kann man wirklich sehr lange Spaziergänge unternehmen. Hier im Hofgarten, in der Nähe der Orangerie, wurde das tödliche Attentat auf Kaspar Hauser verübt, eine Stele erinnert daran.

Durchschnittliche Bewertung:
(0 Stimmen)
MoverOne

Helfen Sie mit ...

Helfen Sie mit, die Beschreibung zu 'Ansbach' zu verbessern! Sie waren dort? Wie hat es Ihnen gefallen? Sind noch alle Angaben aktuell? Oder hat sich etwas geändert?

Nützliche Hinweise zu Ansbach

Leider noch kein Nützlicher Hinweis vorhanden.

Top-Locations in Ansbach

(0 Stimmen)

Zentral in Ansbach und leicht zu finden befindet sich das Markgrafen-Museum. Untergebracht ist es in einem sehr stattlichen ehemaligen Wohnhaus. Weiterlesen »