Hier klicken!

Aktivste Reise-Blogger

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Surftipps

MoverOne's Reiseblog

Oben drüber oder drunter durch?

Viele Jahre sind wir bei Reisen durch die Schweiz durch den Gotthardstraßentunnel gefahren. Er ist einer der längsten Straßentunnel weltweit. So lange Tunnelfahrten sind nicht wirklich meine Sache. Häufig hat man vor dem Tunnel auch noch eine Wartezeit, die schon Mal zwei oder drei Stunden betragen kann. Und nachts ist er für PKW’s in der Regel sowieso gesperrt. Dabei ist es natürlich richtig, dass die Durchfahrt geregelt ist und alles für die Sicherheit getan wird. Wenn dieser Tunnel bloß nicht so lang wäre und man nicht eine halbe Stunde brauchen würde, um ihn zu durchfahren! Weiterlesen »

Reisen auf der Couch oder das Lesen des Buches "Der Gang nach Canossa" von Dennis Gastmann

„Der Gang noch Canossa“ heißt ein Reisebuch von Dennis Gastmann. Es könnte aber auch „Der Weg zu sich selbst“ heißen, denn dahin führt die Reise letztendlich. Dennis Gastmann macht sich in Hamburg auf den Weg, das, schenkt man ihm Glauben, „nur drei verschiedene Wetterlagen (kennt): Nieselregen, Sprühregen und Platzregen.“ Ganz so schlimm ist es vermutlich nicht. Weiterlesen »

Haguenau im Elsass

Haguenau (deutsch: Hagenau) ist die zweitgrößte Stadt im Département Unterelsass. Sie hat etwas über dreißigtausend Einwohner und liegt unweit der deutschen Stadt Karlsruhe.

Fachwerkhäuser in Haguenau

Haguenau liegt an der Moder. Die Stadt ist reizend bebaut, ein Bummel durch die Altstadt ist sehr schön. Fachwerkhäuser sind zu bestaunen und liebevoll restaurierte, prächtige Barockfassaden, wie am Place de la République. Weiterlesen »

Documenta13 – ein künstlerischer Spaziergang durch ganz Kassel

Ein paar Eindrücke meines Besuches bei der diesjährigen Documenta in Kassel!

Weiterlesen »

Ein Spaziergang durch Ansbach auf den Spuren Kaspar Hausers

Die fränkische Stadt AnsbachIn der fränkischen Stadt Ansbach verbrachte "das Kind Europas" seine letzte Lebenszeit. Wieso ist das Thema immer noch, so viele Jahre nach der Geburt des berühmten Findelkindes, derart faszinierend?

Der junge Mann, ein Kind beinahe noch, wurde am Unschlittplatz in Nürnberg gefunden. Am Pfingstmontag des Jahres 1828 stand er da, verkrümmt, konnte sich gar nicht gerade hinstellen. In allem lag er weit hinter seiner altersgemäßen Entwicklung zurück. Weiterlesen »

Leipzig an einem Tag

Mein Tagesausflug beginnt mit einem angenehmen Park-Erlebnis: in dem großen Parkhaus direkt am Bahnhof Leipzig kostet das Einstellen meines Autos nur 3 € Tagesgebühr.

Die Fassade des großen Bahnhofs gefällt mir sehr gut, ich begebe mich nach innen und erlebe ein großes Einkaufszentrum, das dazu beiträgt, Wartezeiten zu verkürzen. Weiterlesen »

Sommerfest im Ebert-Park in Ludwigshafen

Am vorletzten Sonntag im August 2011 lud die Initiative Buchkultur zu ihrem großen Sommerfest in den Ebert-Park, mittlerweile schon das fünfte dieser Art.

Treffpunkt war die frisch renovierte Konzertmuschel in der Nähe des Haupteingangs. Prächtige Blumenrabatten erwarten den Besucher längs des Weges, der zum eleganten Turmcafé mit der großen Terrasse führt. Weiterlesen »

Ludwigshafener Leseabend

Ludwigshafen ist nicht nur Industriestadt am Rhein, Ludwigshafen hat auch kulturell einiges zu bieten.

Die Stadtbibliothek Ludwigshafen beteiligte sich am 1. Krimifestival der Metropolregion Rhein-Neckar mit dem großen Eröffnungsabend am 21. März 2011. Die Metropolregion Rhein-Neckar ist "die" Erfinderregion, Karl Drais wirkte hier ebenso wie Carl Benz. Zu diesem Thema erschien im Gmeiner-Verlag die Anthologie "Mörderische Erfinderregion". Weiterlesen »

Auf nach Neckarsteinach!

Bereits zum 5. Mal fand in Neckarsteinach die "Kleine Buchmesse im Neckartal" statt. Veranstaltungsort war wie bereits die voran gegangenen Male das mitten im Ort gelegene Bürgerhaus Zum Schwanen.

Immerhin vier Burgen locken zum Besichtigen in den malerischen Ort, dessen Bild von vielen Fachwerkbauten geprägt wird. Gemütliche Gaststätten laden zur Einkehr. Die Fahrt längs des Neckars, von Heidelberg kommend, ist immer wieder schön. Weiterlesen »