Hier klicken!

Aktivste Reise-Blogger

Travunity Newsletter

Newsletter
Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten bei Travunity. Mehr Infos

Vertrauensgarantie:
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.

Wenn der Magen knurrt: auf der Suche nach einem Restaurant

Wer kennt das nicht? Da befindet man sich – im Urlaub, auf Geschäftsreise, aus welchem Grund auch immer – in einer fremden Stadt und sucht etwas ganz bestimmtes: einen Geldautomat, ein Kino oder ein griechisches Restaurant. Und wie das immer so ist: Während man durch die Straße läuft findet man alles, nur nicht das Gesuchte.

Neulich war ich in München und wollte gerne chinesisch essen gehen. Also habe ich Ausschau nach einem Chinesen gehalten. Und was habe ich gefunden: Italiener, Griechen, natürlich bayerische Traditionsgaststätten, ein Restaurant mit Spezialitäten aus Österreich – aber keinen Chinesen! Schließlich habe ich mir voller Frust am Stachus ein Stück Pizza gegönnt und dabei festgestellt, dass auch der Stachus nicht mehr das ist, was er mal war und alle die altbekannten Läden, die ich vor vielen Jahren so geliebt habe, verschwunden sind. Auch mein Lieblings-Pizza-Stand hat nicht überlebt.

Damit mir das künftig nicht mehr passiert habe ich mich jetzt im Netz nach einem Restaurantführer umgesehen und bin bei gastronomieguide.de auch fündig geworden. Dort gibt man einfach die Stadt ein und was man essen möchte und schon bekommt man eine Trefferliste mit den entsprechenden Ergebnissen. Für München hätte ich dort 70 Treffer gehabt und wäre bestimmt fündig geworden! Zu allen Treffern gibt es die Adresse, die man sich auch auf einer Google Maps Karte anzeigen lassen kann. Teilweise sind auch hilfreiche Bewertungen von Gästen dabei, die dort schon gegessen haben und selbst kann man natürlich auch eine Bewertung abgeben. Sehr praktisch: Teilweise sind auch Öffnungszeiten, Telefonnummern und Webseiten angegeben und es stehen Fotos zur Verfügung, auf denen man sich ansehen kann, wie es dort so aussieht. Bei einigen Restaurants kann auch gleich einen Tisch reservieren.

Was mich besonders geärgert hat: Als ich in München nach einem Chinesen gesucht habe, war ich nur 100 Meter von einem solchen Lokal entfernt, als ich aufgegeben habe! Das wird mir in Zukunft nicht mehr passieren.

Hazel